Genießen Sie den Herbst (Tipp 3)

Von Woche zu Woche wird es kühler, und man bekommt so schön langsam Lust auf Bratäpfel und Kerzenlicht. Aber bevor es draußen ganz dunkel wird, können Sie die Gunst der Stunde nutzen, um sich kreativ auszudrücken. In diesem Artikel lesen Sie,

  • welche schönen Dinge Sie draußen finden können, aus denen Sie leicht was Schönes zaubern
  • worauf Sie achten sollten, damit Ihre Deko nicht übermorgen schon welk und schrumpelig aussieht
  • und ein paar Kniffe, damit die Bastelei gelingt – fast wie beim Profi 🙂

Apfel, Eichel, Kastanienkern

Zwar sehen Früchte wie Äpfel und Birnen in der Wiese unter ihrem Baum prima herbstlich aus, aber zum Basteln taugen sie höchstens als Apfel- oder Birnenchips (im Backofen getrocknet). Versuchen Sie erst gar nicht, ein Gesteck oder eine Schale damit zu dekorieren, denn sie enthalten zuviel Feuchtigkeit und faulen und schimmeln blitzschnell dahin. Brauchen Sie unbedingt Äpfel für Ihre Deko, nehmen Sie Zieräpfel aus dem Blumenladen, die halten etwas länger und haben meist eine besonders schöne Farbe.

Halten Sie Ausschau nach Eicheln (am besten mit Käppchen) und Kastanien, nach Bucheckern und nach Zapfen. Die trocknen schön dekorativ ein, und vor allem lassen sie sich alle tadellos mit Heißkleber verarbeiten.

So gelingt die Herbst-Deko

Damit Ihre Herbst-Dekoration nicht "laienhaft" aussieht, befolgen Sie einfach ein paar wichtige Regeln:

Bleiben Sie bei herbstlichen Farben

Auch Gefäße und Beiwerk wie z. B. Bast, Kerzen oder Deko-Kugeln wirken zusammen mit Ihren gesammelten Schätzen natürlich, wenn die Farben stimmen. Verwenden Sie Orange, Braun, Beerentöne und allgemein gedeckte Farben.

Vermeiden Sie z. B. kräftiges Pink, Royalblau oder Türkis, da diese Farben zu sommerlich wirken und mit den gedeckten Farben und den rustikalen Strukturen des Herbst nicht harmonieren.

Rustikal mit Kontrast – in Maßen.

Die meisten Dinge, die Sie von draußen mitgebracht haben, wirken eher rustikal: sie haben eine rauhe oder unregelmäßige Oberfläche und häufig dunkle Farben. Um diese Wirkung zu veredeln, wählen Sie einen, maximal zwei Kontraste, die Sie dann wiederholen und variieren.

Beispielsweise entscheiden Sie sich für glänzende Elemente in Kupfer und Gold: Dann passt eine Kupferschale, goldener Schmuckdraht und eine Kupfer- oder Gold-Sprayfarbe zum Veredeln von Naturmaterialien. Sind Ihre restlichen Materialien eher braun, sehen jetzt Beerentöne super dazu aus. Verwenden Sie z. B. Kerzen in einem kräftigen beerigen Violett.

Widerstehen Sie der Versuchung, noch weitere Farben oder weitere Strukturen dazu zu kombinieren. Dann wird es schnell zu unruhig und wirkt nicht mehr harmonisch.

Herbstdekoration bei floristweb
viele Farben, viele Strukturen: keine einheitliche Wirkung

Sich inspirieren lassen

Brauchen Sie einen kleinen Stups, bevor Ihre kreativen Ideen sprudeln? Kommen Sie zu uns und finden Sie das gewisse Etwas: Ein paar passende Chrysanthemen, leuchtende Hagebutten, stachlige Gurkenfrüchte oder das edle Gefäß, in dem jede Deko gleich nochmal so toll aussieht. Wir freuen uns auf Sie!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.