Wildwiese im Garten: Die Mohnblume

Die Mohnblume gibt es in vielen verschiedenen Variationen: Sowohl die Farben, als auch die Blütenform ist bei jeder Sorte anders und es gibt sogar gefüllte Mohnblumen.

Möchte man die schönen Blumen im Garten pflanzen, dann eignet sich ein vollsonniger Standort. Die beste Zeit für die Pflanzung ist das Frühjahr oder der Herbst. Der Boden sollte einige Wochen vorher mit Komposterde angereichert werden und gut durchlässig sein.

Mohnblumen wirken auch im Zusammenspiel mit anderen Blumen, wie Kornblumen oder Cosmea sehr schön zum Beispiel in Form einer angelegten Wildblumenwiese im Garten. Hier locken sie Bienen und Schmetterlinge an und sind zudem mit ihren leuchtend roten Blüten ein echtes Highlight.

Besonders schön: Die Mohnblume braucht nicht viel Pflege. Regelmäßiges Gießen reicht ihr und eine Düngung ist nicht notwendig. Und auch wenn man die schönen Blumen im nächsten Jahr wieder im Garten stehen sehen will muss man dafür nicht viel tun. Die Blumen können nach der Blüte einfach stehen gelassen werden und vermehren sich durch die herunterfallenden Samenkörner selbst.

Doch nicht nur im Garten ist die Mohnblume ein echter Hingucker. Auch als Strauß auf dem Esszimmertisch oder auf dem Balkon sehen die leuchtenden Blüten wunderschön aus.

Mohnblumen Strauss Pastell

Steckbrief: Mohnblume

  • Gattung: Mohn (Papaver)
  • Familie: Mohngewächse (Papaveraceae)
  • Verbreitung: weltweit, bevorzugt in den nördlich gemäßigten Zonen
  • Standort: vollsonnige Lage, kalkhaltiger Lehmboden
  • Blütezeit: Mai bis Juli
  • Farben: scharlach- bis purpurrot, selten weiß oder violett
  • Beispiele: siehe Bilder

Der Klatschmohn (Papaver rhoeas), auch Klatschrose, Wilder Mohn, Feuermohn oder Mohnblume genannt, ist eine ein- bis zweijährige Pflanze aus der Familie der Mohngewächse, der Wuchshöhen zwischen zwanzig und neunzig Zentimetern erreichen kann. Häufig findet man Mohnblumen auf Äckern und Wiesen, aber auch an Straßen- und Wegrändern.

Übrigens: 2017 wurde der Klatschmohn zur Blume des Jahres gekürt!

Die Bezeichnung Klatschmohn geht wahrscheinlich auf die leuchtend roten Blüten zurück, die im Wind aneinander klatschen.

Die Pflanzen zeigen in der Zeit von Mai bis Juli ihre zarten Blüten mit einem Durchmesser von sieben bis zehn Zentimetern. Die Blüten halten nur wenige Tage und fallen dann ab. Die Knospen der Mohnblume hängen von ihren langen dünnen Stängeln herab, ehe sie sich aufrichten, sobald sich die Blüte öffnet. Dann sind auch die Mohnkapseln zu erkennen, die zahlreiche Samenkörner enthalten.

Das Laub der Mohnblume ist filigran und leicht gezähnt. An einer Pflanze können mehrere Stängel wachsen, die dann jeweils eine Blüte bilden.

In Ihrem Floristikfachgeschäft finden Sie unterschiedliche Arten von Mohnblumen, die Sie in Ihren Garten pflanzen können. Hier werden Sie auch zur richtigen Pflege beraten, damit Sie lange Freude an Ihren Blumen haben. Schauen Sie doch einfach mal wieder vorbei und lassen Sie sich inspirieren!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.