Kirschblütenfest: Ihr neues Lieblingsfest

Die Tradition des Kirschblütenfests kommt aus Japan und dreht sich komplett um die Schönheit der Kirschblüten. In letzter Zeit erlebt es einen regelrechten Boom auch bei uns. Warum das so ist, und wie Sie sich anstecken lassen, erfahren Sie hier.

Auf Japanisch heißt es “Hanami”, übersetzt etwa “Blütenschau”. Dass mit den Blüten nicht irgendwelche Blüten gemeint sind, sondern einzig und allein die Kirschblüten, versteht sich nur für Japaner von selbst: Schließlich ist die Kirschblüte deren Nationalblume.* Um sie zu ehren, ziehen die Japaner jedes Jahr in Scharen aus, sobald die ersten Kirschbäume beginnen zu blühen.

Wie funktioniert das Kirschblütenfest?

Eigentlich ist es sehr einfach: Man sucht sich einen schönen Kirschbaum, setzt sich mit Freunden darunter und macht Picknick. Original ein Sushi-Picknick – mit selbstgemachten Sushi-Bento. Hierzulande würden es auch gekaufte Sushi tun – oder sogar belegte Brote. Hauptsache Kirschbaum, Freunde und Picknick.

Was muss ich vorbereiten?

Am besten suchen Sie sich so früh wie möglich “Ihren” Kirschbaum aus: Nicht direkt an einer Straße, also ruhig gelegen. Groß genug, um drunter zu sitzen und so schön, wie Sie ihn gerne hätten.

Verabreden Sie sich frühzeitig mit Freund*en, Kolleg*en oder Liebst*en, damit es dann auch klappt, wenn der Baum beginnt zu blühen. Denn lange währt die Pracht leider nicht: Ein Baum blüht manchmal nur wenige Tage, und sobald es richtig warm wird, fallen die Blütenblätter einfach ab.

Suchen Sie sich einen sonnigen Tag aus.

Wenn es dann soweit ist, sollten Sie folgendes dabei haben:

  • Picknick-Decke
  • Sushi in der Kühltasche (jeder bringt seine Portion mit, wenn das vorher so ausgemacht ist.)
  • Genügend Zeit
  • Getränke (z. B. Tee in der Thermoskanne)
  • Fotoapparat
  • Sonnenbrille

Wie wird mein Hanami zum Erfolg?

Natürlich sind die richtigen Leute, der richtige Baum, das richtige Wetter, leckeres Essen und Trinken und auch gute Laune wichtig. Ein ganz besonderer Insider-Tipp direkt aus Japan ist es jedoch, die Kirschblüten von unten – also auf der Picknickdecke liegend – zu bewundern. Probieren Sie es aus! Die Schönheit der zarten Blütenblätter, die sich vor dem Himmelblau abzeichnen, ist kaum zu überbieten.

Damit Sie nicht mit zusammengekniffenen Augen in den Himmel blinzeln müssen, brauchen Sie jetzt die Sonnenbrille. Und bestimmt wollen Sie Fotos machen, deshalb haben Sie die Kamera dabei.

Wenn dann der Wind die Zweige sanft bewegt, ein paar einzelne Blütenblätter durch die Luft schweben und Sie die Hummeln und Bienen summen hören, sind Sie im Hanami-Himmel.

Wir wünschen Ihnen sehr viel Spaß mit den Kirschblüten!
Ihr Florist*en Team


* Was ist eine Nationalblume?

Nicht dass Sie das für einen Witz halten: Viele Länder der Welt haben sich eine offizielle Nationalblume gewählt. Meist soll deren Charakter symbolisch für den Charakter der Nation stehen. So hat Mexiko z. B. die Dahlie gewählt, während die Schweiz sich natürlich für das Edelweiß entschieden hat. Witzig, dass Schottland sich die Distel ausgesucht hat 🙂 –

Deutschland hat leider bisher noch keine Nationalblume. Haben Sie vielleicht einen Vorschlag?

Das könnte Dich auch interessieren …