Tulpen und die Liebe

Steckbrief: Tulpe

Vieles wird den Tulpen nachgesagt, und auch die symbolische Bedeutung ist mannigfach beschrieben. Heute erfahren Sie, was wirklich stimmt, wozu Tulpen Sie bringen können und was Sie beim Verschenken allerdings nicht falsch machen sollten.

  • Gattung: Tulpen (botanisch: Tulipa)
  • Familie: Liliengewächse (Liliaceae)
  • Arten: etwa 100-150 verschiedene wild vorkommende Arten
  • Verbreitung: ursprünglich Mittelasien, heute auch Europa und Amerika
  • Farben: Von weiß, gelb, orange, rot und rosa, violett, grün bis fast schwarz. Viele Arten auch mehrfarbig.

“Nur” Tulpen? Von wegen Langeweile

Mit ihren vielen Arten und Sorten sind Tulpen die mit Abstand abwechslungsreichste Gattung aller Zwiebelblumen. Nicht nur deshalb zählen Tulpensträuße im Frühling zu den beliebtesten Geschenken. Sehen Sie nur, wie bunt es da zugeht:

Weit verbreitet und doch in Gefahr?

Schaut man sich die Verbreitungsgebiete der Tulpen auf der Erde an, kommt man nicht auf die Idee, dass Tulpen zu den bedrohten Arten gehören könnten. Denn von Asien über Europa bis Amerika erstreckt sich die Tulpenpracht. Bei genauerem Hinsehen allerdings:

Bei uns in Europa gibt es nur eine einzige Tulpenart, die tatsächlich hier heimisch ist. Sie hat den schönen Namen “Weinberg-Tulpe”, auf botanisch Tulipa sylvestris, wird aber landläufig oft einfach “Wildtulpe” genannt. Sie ist klein und gelb, mit spitzen Blütenblättern.

Dieses hübsche Wesen ist mittlerweile so selten geworden, dass sie auf der Roten Liste der bedrohten Arten unter “stark gefährdet” geführt wird. Das bedeutet zum Beispiel, dass man diese winzigen Tulpen nicht pflücken darf.

Holland oder Liebe?

Wohl weil ca. 80% aller produzierten Tulpen aus den Niederlanden kommen, behaupten manche, die Tulpe sei das Symbol der Niederlande. Das halten wir für entschieden zu unromantisch.

Andere wiederum nennen die rote Tulpe das Symbol der ewig währenden Liebe. Nun, wenn das nicht ein bisschen dick aufgetragen ist – und als ob das nicht die Mehrzahl aller Blumen von sich behaupten würden …

Der Name der Tulpe rührt vom Persischen Tulbend, “Turban”, her. Das klingt aufgrund ihrer Blütenform sehr plausibel. Wenn dann aber behauptet wird, deshalb sei die Tulpe das Symbol der Muslime und des Islam, kommt uns das schon weniger plausibel vor.

Was ist denn nun die wahre Bedeutung der Tulpe?

Niederlande, ewige Liebe und Islam sind nur die ersten drei von fast unzähligen weiteren Bedeutungen, die der Tulpe zugeschrieben werden. Zum Beispiel heißt es da:

  • violette Tulpe: Bescheidenheit
  • orange Tulpe: Du faszinierst mich
  • gelbe Tulpe: Fröhlichkeit
  • schwarze Tulpe: Wir sind in Leidenschaft verbunden
  • und vieles mehr.

Die Wahrheit ist wohl eher eine persönliche. Sprechen Sie beim Verschenken einfach aus, was Sie fühlen. – Ein ohnehin guter Rat, wie wir meinen.

Tulpen sind einfach schön

Wie wundervoll Tulpen im Strauß aussehen, und wie gut sie in Kombination mit anderen Blüten wirken, das zeigen diese schönen Bilder. Ach, am besten ziehen Sie gleich los und holen sich Ihre Lieblings-Tulpen!

Achtung beim Tulpen verschenken

Nur Vorsicht mit einem ganz bunten Tulpenstrauß: Der soll angeblich bedeuten, dass Sie der oder dem Beschenkten schöne Augen machen wollen!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.